Cauchy-Forum-Nürnberg e.V. - Personen-Suche
Cauchy-Forum-Nürnberg e.V.

Interdisziplinäres Forum für Mathematik und ihre Grenzgebiete

Personen-Suche

Mathematiker und Wissenschaftler aus verwandten Gebieten / Referenten des Cauchy-Forum-Nürnberg

Prof. Dr. Volker Peckhaus

Beschreibung

Volker Peckhaus ist Professor für Wissenschaftstheorie und Philosophie der Technik an der Universität Paderborn.

Mitgliedschaften in wissenschaftlichen Vereinigungen:
Allgemeine Gesellschaft für Philosophie (seit 1996); Gesellschaft für analytische Philosophie (seit 1996); Deutsche Vereinigung für mathematische Logik und Grundlagenforschung der exakten Wissenschaften (seit 1992); Deutscher Hochschul-Verband (1996); Fachgruppe Geschichte der Mathematik der Deutschen Mathematiker-Vereinigung (seit 1993); Gesellschaft für Philosophie und Wissenschaften, Berlin (seit 1991); Gesellschaft für Wissenschaftsgeschichte(seit 1992); Gottfried-Wilhelm-Leibniz-Gesellschaft, Hannover (seit 1994), HOPOS (seit 2000).

Mitherausgeberschaft:
Seit 1990 Mitglied des Editorial Board der Zeitschrift Modern Logic.
Seit 1994 Mitglied des Editorial Board der Zeitschrift Historia Mathematica.
Seit 1998 Mitglied des Comité Scientifique der Zeitschrift Philosophia Scientiae. Travaux d'histoire et de philosophie des sciences (Nancy).
Seit 2002 Review Editor für Geschichte der Logik der Zeitschrift Bulletin of Symbolic Logic.

Mitarbeit an längerfristigen Projekten:
Seit 1995 Rezensent beim Zentralblatt für Mathematik und ihre Grenzgebiete.
Seit 1996 Mitarbeiter an dem Projekt „The Development of Modern Logic“, Managing Editor: Leila Haaparanta, Helsinki.
Seit 1997 Mitarbeiter für die zweite Auflage der Enzyklopädie Philosophie und Wissenschaftstheorie, Bd. 1, Herausgeber: Jürgen Mittelstraß, Konstanz.
Seit 1999 DFG-Projekt „Wissenschaftliche Biographie von Ernst Zermelo (1871-1953)“. Leitung zusammen mit Prof. Dr. Heinz-Dieter Ebbinghaus, Institut für mathematische Logik der Universität Freiburg i.Br.
Seit 1999 Editionsprojekt „The complete works of Ernst Zermelo“.
Seit 1999 Erlangen Database for the History of Formal Logic (mit Christian Thiel, Institut für Philosophie, Erlangen; Günter Görz, Institut für Mathematische Maschinen VIII, Erlangen); Integrated Multimedia Logic Information System (mit den Vorgenannten und Michael M. Richter, Forschungsstelle Mathematische Logik der Heidelberger Akademie der Wissenschaften in Kaiserslautern).
Seit 2000 Mitarbeit am Editionsprojekt Oskar Becker unter Leitung von Annemarie Gethmann-Siefert, Hagen; Carl-Friedrich Gethmann, Essen; Jürgen Mittelstraß, Konstanz.
Seit 2000 Mitarbeit am Editionsprojekt Paul Bernays unter Leitung von Wilfried Sieg, Pittsburgh.
Seit 2002 Rezensent der Mathematical Reviews.

Tagungsorganisation (Programm-Komitees, Scientific Boards, Jurys):
1989 Beteiligung an der Organisation des Symposiums D1 auf dem International Congress of History of Science, Hamburg/München zum Thema „Towards a Social History of Science and Scientific Disciplines“.
1993 Mitglied der Programmkommission der Gesellschaft für Wissenschaftsgeschichte zur Vorbereitung des Symposiums „Religion und Wissenschaft“ in Heidelberg, 12.–14. Mai 1994.
1995 Organisation des Symposiums des Interdisziplinären Instituts für Wissenschaftstheorie und Wissenschaftsgeschichte der Universität Erlangen-Nürnberg zum Thema „Perspektiven der Disziplingeschichtsschreibung“ (6.–8. Juli 1995).
1997 Organisation des Symposiums „Philosophie und Wissenschaft“ aus Anlass des 60. Geburtstages von Prof. Dr. Christian Thiel am 14. Juni 1997.
2000 22.–23. September, mit Bernd Buldt, Konstanz: Organisation des Workshops „Foundations of Exact Sciences“ im Rahmen des Colloquium Logicum 2000 der DVMLG in Dresden.
2001 Mitglied des International Steering Comittee für die First International Conference of the New Millenium on History of Mathematical Sciences, New Delhi, Indien, 20.–23. Dezember 2001.
2002 Mitglied der Jury für die Auswahl der Preisträger des Altdorfer Leibniz-Preises 2002. Verleihung am 5. Juli 2002 im Rahmen des 3. Internationalen Leibniz-Forums Altdorf-Nürnberg.
2003 Organizing and Scientific Committee (zusammen mit Benedikt Löwe, Bonn, und Thoralf Räsch, Potsdam) der Konferenz Foundations of the Formal Sciences IV: The History of the Concept of Formel Sciences, Mathematisches Institut der Universität Bonn, 14.–17. Februar 2003.

Mitglied des Program Committee der Section D 1:
History of Logic, Methodology and Philosophy of Science des 12th International Congress of Logic, Methodology and Philosophy of Science, Oviedo, Spanien, 7.–13. August 2003.

Eingeladene Vorträge im Ausland:
Nancy (F), Wien (A), Zaragoza (SP), Breslau (PL), Minneapolis (MN, USA), Bern (CH), Northridge (CA, USA), Buffalo (NY, USA), Hamilton (Ont., CAN), University Park (PA, USA), Austin (TX, USA), New York City (NY, USA), Lausanne (CH), Leeds (GB), Méréville (bei Nancy) (F), Ottawa (Ont., CAN), Helsinki (FIN), Boston (MA, USA), Posen (PL), Krakau (PL), La Plata (Argentinien), Buenos Aires (Argentinien), Roskilde (DK), Tampere (FIN), New Delhi (Indien), Neuchâtel (CH).

Gutachten, Peer Reviews:
Australasian Journal of Philosophy, Bulletin of Symbolic Logic; Canada Council for the Arts; Dibner Institute for the History of Science and Technology; Erkenntnis; Fonds zur Förderung der wissenschaftlichen Forschung (Österreich); Historia Mathematica; History and Philosophy of Logic; Logic and Logical Philosophy (Torún); Mathematische Semesterberichte; Modern Logic; NTM. Internationale Zeitschrift für Geschichte und Ethik der Naturwissenschaften, Technik und Medizin; Revue d'Histoire des Mathématiques; Social Sciences and Humanities Research Council of Canada; Synthese.

Curriculum Vitae

1955Geboren in Düsseldorf
1974Abitur
1974 - 1976Wehrdienst
1976 - 1978Studium der Fachrichtung Maschinenbau an der RWTH Aachen
1978 - 1984Studium von Geschichte, Philosophie und Germanistik an der RWTH Aachen
1984Magisterexamen in den Fächern Mittlere und Neuere Geschichte, Philosophie und Deutsche Philologie, RWTH Aachen
1984 - 1990Promotionsstudium in den Fächern Philosophie, Neuere Geschichte und Germanistische Linguistik zunächst an der RWTH Aachen, seit WS 1985/86 an der Universität Erlangen-Nürnberg
1985 - 1990Wissenschaftlicher Angestellter im DFG-Projekt „Fallstudien zur Begründung einer Sozialgeschichte der formalen Logik“ (Leitung: Prof. Dr. Christian Thiel) am Interdisziplinären Institut für Wissenschaftstheorie und Wissenschaftsgeschichte der Universität Erlangen-Nürnberg
1990 - 1996Wissenschaftlicher Assistent am Institut für Philosophie der Universität Erlangen-Nürnberg
1990Promotion „summa cum laude“ zum Dr. phil. (Dissertation: Hilbertprogramm und Kritische Philosophie. Das Göttinger Modell interdisziplinärer Zusammenarbeit zwischen Mathematik und Philosophie; Referent Prof. Dr. Christian Thiel, Korreferentin Prof. Dr. Eva Picardi, jetzt Bologna)
1991 - 1996Mitarbeit an dem DFG-Projekt „Methodische Begründung der Historiographie einzelwissenschaftlicher Disziplinen“ (Leitung: Prof. Dr. Christian Thiel, Erlangen; Prof. Dr. Lothar Kreiser, Leipzig; Prof. Dr. Günter Schenk, Halle a.S.)
1991 - 2002EDV-Beauftragter des Instituts für Philosophie und des Interdisziplinären Instituts für Wissenschaftstheorie und Wissenschaftsgeschichte (Kontaktperson des Regionalen Rechenzentrums Erlangen)
1993Mitglied der WAP-Kommission (Programm zur Ausstattung mit Arbeitsplatzrechnern) der Philosophischen Fakultät I
1996Erteilung der Lehrbefugnis für das Fach „Philosophie“ an der Universität Erlangen-Nürnberg und Ernennung zum Privatdozenten
1996Habilitation im Fach Philosophie in der Philosophischen Fakultät I der Universität Erlangen-Nürnberg (Habilitationsschrift: Logik und Struktur. Leibniz und die Wiederentdeckung der formalen Logik im 19.Jahrhundert; Gutachter: Prof. Dr. Theodor Ebert, Erlangen; Prof. Dr. Gottfried Gabriel, Jena; Prof. Dr. Eberhard Knobloch, Berlin; Prof. Dr. Christian Thiel, Erlangen)
1996 - 2000Oberassistent am Institut für Philosophie der Universität Erlangen-Nürnberg
1999November, Bewilligung des Forschungsprojektes „Wissenschaftliche Biographie von Ernst Zermelo (1871-1953)„ durch die DFG. Das Projekt wird zusammen mit Prof. Dr. Heinz-Dieter Ebbinghaus, Institut für mathematische Logik der Universität Freiburg i.Br. durchgeführt (DFG-Geschäftszeichen EB 60/2-1; EB 60/2-2)
2000Universitätsprofessor für Philosophie am Interdisziplinären Institut für Wissenschaftstheorie und Wissenschaftsgeschichte der Universität Erlangen-Nürnberg (Vertretung einer C 3-Professur)
2000 - 2001Professurvertreter am Fachbereich 1 der Universität Gesamthochschule Essen (C 4-Professur für Philosophie)
2000 - 2002Privatdozent am Institut für Philosophie der Universität Erlangen-Nürnberg
2001 - 2003Professurvertreter am Fachbereich 1 der Universität Gesamthochschule Paderborn
2002Ernennung zum Universitätsprofessor
2002Verleihung der Bezeichnung „außerplanmäßiger Professor“ durch den Rektor der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg
Seit 2002Professur für Wissenschaftstheorie und Philosophie der Technik an der Fakultät für Kulturwissenschaften der Universität Paderborn
Seit 2003Mitglied des Heinz Nixdorf Instituts der Universität Paderborn
Seit 2004Mitglied des Vorstands der Deutschen Vereinigung für mathematische Logik und für Grundlagenforschung der Exakten Wissenschaften (DVMLG)
Seit 2004Mitglied des wissenschaftlichen Beirats der Gesellschaft für Wissenschaftsgeschichte
Seit 2004Ständiger Vertreter des Deutschen Nationalkomitees der Division of Logic, Methodology and Philosophy of Science (DLMPS) im Deutschen Nationalkomitee der International Union of the History and Philosophy of Science (IUHPS), Division History of Science (DHS)
2006 - 2009Mitglied des geschäftsführenden Vorstands des Heinz Nixdorf Instituts
Seit 2006Dekan der Fakultät für Kulturwissenschaften der Universität Paderborn
Seit 2009Mitglied der interakademischen Leibniz-Kommission der Akademie der Wissenschaften zu Göttingen und der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften
Seit 2010Mitglied des Editorial Boards der Zeitschrift British Journal for the History of Philosophy
Seit 2011Editor-in-Chief der Zeitschrift History and Philosophy of Logic
Seit 2011Mitglied des geschäftsführenden Vorstands des Heinz Nixdorf Instituts

Vorträge bei uns

09.11.2016 19:00 - 20:30 UhrGottfried Wilhelm Leibniz – Logik, Sprache, DenkenDie Welt der Bits und Bytes
20.11.2003 19:00 - 20:30 UhrErnst Zermelo – Mengenlehre und GrundlagenLeitfossilien der Logik und Informatik – Vom Abakus zum Quantencomputer II

Zurück

Letzte Aktualisierung: 15.11.2017, 11:43:59