Cauchy-Forum-Nürnberg e.V. - Personen-Suche
Cauchy-Forum-Nürnberg e.V.

Interdisziplinäres Forum für Mathematik und ihre Grenzgebiete

Personen-Suche

Mathematiker und Wissenschaftler aus verwandten Gebieten / Referenten des Cauchy-Forum-Nürnberg

Dr. Wolfgang Steinicke

Beschreibung

Wolfgang Steinicke studierte Physik und Mathematik in Aachen und Freiburg. In seiner Zeit als Assistent am Institut für Theoretische Physik, Freiburg, befasste er sich mit Allgemeiner Relativitätstheorie und Quantenmechanik. Bereits in früher Jugend beobachtete er den Himmel mit Teleskopen. Seine Forschungen über Kataloge nicht-stellarer Objekte, insbesondere zu Dreyers New General Catalogue (NGC) und zu den Beobachtungen von Herschel, sind weltweit anerkannt. 2008 erhielt er den Dr. rer. nat. der Universität Hamburg University mit einer Arbeit über visuellen Beobachtungen von Nebeln und Sternhaufen im 19. Jahrhundert. Er ist Fellow der Royal Astronomical Society (RAS), Mitglied des Arbeitskreises Astronomiegeschichte der Astronomische Gesellschaft (AG), Leiter der Fachgruppe Geschichte der Vereinigung der Sternfreunde (VdS), „core team member” des internationalen NGC/IC-Project und Direktor der Sektion Nebel und Sternhaufen der britischen Webb Society. Er ist Autor von sieben Büchern in deutscher und englischer Sprache, z.B. Galaxien (Oculum, 2012) und Observing and Cataloguing Nebulae and Star Clusters: From Herschel to Dreyer’s New General Catalogue (Cambridge University Press, 2010), und an vielen weiteren beteiligt, wie etwa der ersten Biografie von Lord Rosse, gefördert von der Royal Society, London, und der Royal Dublin Society. Über 200 Artikel sind in astronomischen Fachzeitschriften erschienen. Er hält weltweit Vorträge, dabei regelmäßig am Institute of Astronomy, Cambridge, gibt Astronomiekurse und organisiert wissenschaftliche Fachtagungen, wie etwa die seit 2004 jährlich stattfindende Tagung zur Geschichte der Astronomie.

Curriculum Vitae

1952geboren in Mönchengladbach
1972 - 1984Studium der Physik in Aachen und Freiburg (Diplom). Spezialisierung auf Allgemeine Relativitätstheorie und Quantenmechanik. Danach Studium der Mathematik und Informatik (2. Staatsexamen) und Assistentenstelle am Institut für Theoretische Physik (Prof. K. Westphal)
Seit 1976Mitglied in der Vereinigung der Sternfreunde e.V. (VdS)
Seit 1977Mitglied der Sternfreunde Breisgau e.V. (SFB), die das Schauinsland Observatorium betreiben
Seit 1997Mitarbeiter im internationalen NGC/IC Project, das sich der Erforschung des „New General Catalogue“ (nebst den Index Katalogen) und seiner Objekte widmet
Seit 1998Mitarbeit in der VdS-Fachgruppe „Deep-Sky“
Seit 2000Leiter der VdS-Fachgruppe „Deep-Sky”
Seit 2001Mitglied der englischen „Webb Deep-Sky Society“
Seit 2001Vorstandsmitglied der „Vereinigung der Sternfreunde“ (VdS), zuständig für Pressedienst, Publikationen, Kontakt zu Sternwarten sowie das VdS-Journal
2002Wahl zum Fellow der Royal Astronomical Society (RAS)
Seit 2002Leiter der VdS-Fachgruppe „Geschichte der Astronomie
Seit 2002Mitglied im „Arbeitskreis Astronomiegeschichte“ (AKAG) der Astronomischen Gesellschaft (AG)
Seit 2002Vorstandsmitglied der Webb Deep-Sky Society als „Director of Nebulae and Clusters Section“
2008Promotion an der Universität Hamburg mit einer Dissertation über die Geschichte des New General Catalogue (Publikation 2009)

Zurück

Letzte Aktualisierung: 15.04.2018, 21:59:45