Cauchy-Forum-Nürnberg e.V. - Personen-Suche
Cauchy-Forum-Nürnberg e.V.

Interdisziplinäres Forum für Mathematik und ihre Grenzgebiete

Personen-Suche

Mathematiker und Wissenschaftler aus verwandten Gebieten / Referenten des Cauchy-Forum-Nürnberg

Dr. Johannes Ebersberger

Beschreibung

Zu dieser Person haben wir leider noch keine Beschreibung in unserer Datenbank gespeichert.

Curriculum Vitae

1955Geboren in Nürnberg
Seit 1970Mitglied der Nürnberger Astronomischen Arbeitsgemeinschaft (NAA)
1974 - 1980Diplom-Studium Physik mit Nebenfach Astronomie an der Universität Erlangen-Nürnberg
1978Forschungsaufenthalt am ESO-Observatorium La Silla/Chile
1978Veröffentlichung im I.A.U. Information Bulletin On Variable Stars: „Photoelectric minima of eclipsing binaries“ (mit Dr. E. Pohl), IBVS 1449
1978 - 1980Herausgabe der 1.-10. Nummer des Regiomontanusboten (1. Serie) mit Dr. Ekkehard Pohl
1979Forschungsaufenthalt am MPI-Observatorium Calar Alto/Spanien
1980Forschungsaufenthalt am ESO-Observatorium La Silla/Chile
1980Physik-Diplom an der Universität Erlangen-Nürnberg;
danach Bundeswehr bis 1982
1982 - 1986Promotionsstudium Physik a.d. Universität Erlangen-Nürnberg
1983Entdeckung der „Weigelt Blobs“ bei Eta Carinae
1986Promotion in Physik (angewandte Optik - Speckle Interferometrie) a.d. Universität Erlangen-Nürnberg; Dissertation: „Digitale Bildverarbeitung von Speckle-Interferogrammen durch Korrelationsmethoden: Anwendung in atmosphärischer Optik, Astronomie und Biologie“.
Veröffentlichung: Weigelt, G.; Ebersberger, J. "Eta Carinae resolved by speckle interferometry". Astronomy and Astrophysics 163
1986 - 2016Siemens Medizintechnik in Erlangen: Projektphysiker im Geschäftsgebiet Computertomographie u.a.; mehrere Patente
Seit 2004Mitglied der Astronomischen Arbeitsgemeinschaft der Freizeitgemeinschaft Siemens, öffentliche Führungen auf der Sternwarte in Marloffstein
Seit 2009Freier Mitarbeiter der Dr. Karl Remeis-Sternwarte in Bamberg
Seit 2016Mitglied der NAG (Nürnberger Astronomischen Gesellschaft (NAG) und der Radio-Astronomiegruppe
Seit 2016Mitglied der Simon Marius Gesellschaft (SiMaG)
Seit 2016Passive Phase der Altersteilzeit bei Siemens. Derzeitige Arbeitsgebiete: Radioastronomie, Sternmodellrechnungen und Astrophotografie, Geschichte der Wissenschaften und Erfindungen

Zurück

Letzte Aktualisierung: 15.11.2017, 11:43:59