Cauchy-Forum-Nürnberg e.V. - Personen-Suche
Cauchy-Forum-Nürnberg e.V.

Interdisziplinäres Forum für Mathematik und ihre Grenzgebiete

Personen-Suche

Mathematiker und Wissenschaftler aus verwandten Gebieten / Referenten des Cauchy-Forum-Nürnberg

OStR Dr.-Ing. Ulrich Kiesmüller

Beschreibung

Ulrich Kiesmüller studierte von 1983 bis 1989 Mathematik und Physik für Lehramt an Gymnasien an der Universität Würzburg. Nach seinem Referendariat in Würzburg, Kempten und Mellrichstadt arbeitete er als Lehrkraft am Theresien-Gymnasium in Ansbach. Dort entwickelte er die Idee der „Brotzeitboxphysik“. Berufsbegleitend studierte er an der Universität Erlangen-Nürnberg Informatik als Erweiterungsfach für das Lehramt an Gymnasien. Von 2006 bis 2011 war er im Rahmen einer Vollzeitabordnung Mitarbeiter an der Professur für Didaktik der Informatik der Universität Erlangen-Nürnberg tätig. Im Rahmen seines Forschungsprojekts „Prozessbegleitende automatisierte Identifizierung von Problemlösestrategien Lernender beim Lösen algorithmischer Probleme mit Programmierumgebungen in der Sekundarstufe I“ hielt er Vorträge bei mehreren nationalen und internationalen Konferenzen zur Didaktik der Informatik. Seit 2009 ist er für das Projekt „Magic of Computer Science“ der Queen Mary University of London Ansprechpartner für den deutschsprachigen Raum. Hierzu hielt er mehrere Vorträge und führte bei diversen Veranstaltungen Workshops zur „Magischen Informatik“ durch. Seit 2011 unterrichtet er Mathematik, Physik und Informatik am Simon-Marius-Gymnasium in Gunzenhausen. Regelmäßig setzt er dort die „Brotzeitboxphysik“ im Rahmen von Lernen-durch-Lehren-Projekten ein. Im Jahr 2013 promovierte er. Am Simon-Marius-Gymnasium ist er seit 2013 Fachbetreuer Physik und Betreuer der schuleigenen Sternwarte. Jährlich organisiert er an der Schule öffentliche Vorträge mit namhaften Wissenschaftlern aus dem Bereich der Physik und der Astronomie. Im Simon-Marius-Jahr 2014 zeichnete er verantwortlich für die Organisation und Durchführung des Simon-Marius-Tages am Simon-Marius-Gymnasium. Im Bereich der Informatik arbeitet er in einer bundesweiten Gruppe von Lehrkräften und Forschenden von Universitäten mit, um agile Methoden der Softwareentwicklung in den Informatikunterricht einfließen zu lassen und Unterrichtskonzepte zur Projektarbeit im Informatikunterricht mit einem agilem Framework entwickeln und zu erproben. Hinsichtlich erster Erfahrungen bei der Erprobung der entwickelten Konzepte im Informatikunterricht der 10. Jahrgangsstufe wird er auf der Tagung „Informatik und Schule – Informatik allgemeinbildend begreifen“ der Gesellschaft für Informatik vom 20.–23. September 2015 einen Vortrag halten. Seit dem Schuljahr 2014/2015 ist er außerdem mitwirkende Lehrkraft im Bereich Physik des Modellprojekts „Unterrichten digital“ des Bildungspakts Bayern.

Curriculum Vitae

1964Geboren in München
1981 - 1989Studium der Mathematik und Physik für Lehramt an Gymnasien an der Julius-Maximilians-Universität Würzburg
19891. Staatsexamen in Mathematik und Physik
1990 - 1991Referendariat in Würzburg, Kempten und Mellrichstadt
19912. Staatsexamen in Mathematik und Physik
1992 - 2006Theresien-Gymnasium Ansbach
2001 - 2003Studium der Informatik für Lehramt an Gymnasien (Erweiterungsfach) an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg
2003Staatsexamen in Informatik
2006 - 2011Vollzeitabordnung als wissenschaftlicher Mitarbeiter an die Professur für Didaktik der Informatik der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg
Seit 2009Ansprechpartner für das Projekt „Magic of Computer Science“ der Queen Mary University of London für den deutschsprachigen Raum
Seit 2011Simon-Marius-Gymnasium Gunzenhausen
Seit 2012Mitglied einer Gruppe von Forschenden und Lehrkräften zur Entwicklung und Erprobung eines Unterrichtskonzepts zum Einsatz agiler Methoden der Softwaretechnik im Informatikunterricht
2013Promotion an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg
Seit 2013Fachbetreuer Physik und Betreuer der Sternwarte am Simon-Marius-Gymnasium
Seit 2014Vizepräsident und Gründungsmitglied der Simon Marius Gesellschaft (SiMaG)
Seit 2015Mitwirkende Lehrkraft im Bereich der Physik beim Modellprojekt „Unterrichten digital“ des Bildungspakts Bayern

Zurück

Letzte Aktualisierung: 21.05.2017, 19:02:57